Des san mia

Geschichte und Vorstellung der aktuellen Kapelle

Die Musikkapelle Ainring wurde im Jahre 1886 gegründet. Selbst während der beiden Weltkriege war die Kapelle stets in der Lage, ihren musikalischen Verpflichtungen nachzukommen. In den schlechten Nachkriegsjahren des Zweiten Weltkrieges fehlte jedoch jegliche finanzielle Unterstützung. Nur durch die Gründung des „Musikvereins Ainring“ im Jahre 1949 konnte das Weiterbestehen gesichert werden. Der Verein wurde 1985 in das Vereinsregister eingetragen und ein Jahr später als gemeinnützig anerkannt. Heute zählt er mehr als 300 Mitglieder.

Im Jahr 1976 trat die Kapelle zudem erstmals in der neu angeschafften Tracht mit Lederhose und Adlerflaum am Hut auf.

Ein Meilenstein in der Geschichte war 1986 das 100-jährige Gründungsfest der Musikkapelle. Dieses war verbunden mit der Ausrichtung des 28. Bezirksmusikfestes des Bezirks Chiem-/Rupertigau, an dem 40 Musikkapellen und 22 Vereine teilnahmen. Im selben Jahr wurde dem Verein die Pro Musica Plakette des Bundespräsidenten verliehen.

Durch das ständige Bestreben, den Leistungsstand der Kapelle zu erhöhen, konnten bei zahlreichen Wettbewerben für Konzert- und Marschmusik 1. Ränge mit Belobigung bzw. Auszeichnung erreicht werden. Herausragend war hierbei 1991 der „1. Rang mit Auszeichnung“ in der Höchststufe unter dem damaligen Dirigenten Peter Hogger. In Anerkennung dieser Leistung erhielt der Musikkapelle von der Gemeinde Ainring den Kulturpreis.

1998 hatte die Kapelle die Möglichkeit, bei Karl Moiks „Musikantenstadl“ in Hof mitzuwirken. Im gleichen Jahr nahm man außerdem in Ainring an der von Franz Messner moderierten Radio-Sendung „BR unterwegs“ teil.

Anlässlich des 115-jährigen Bestehens brachte die Musikkapelle Ainring im Jahr 2001 ihre erste CD mit dem Titel „Ja, die Musik“ heraus, 2011 folgte zum 125-jährigen Jubiläum die CD „Wir Musikanten“. 2004 wurden zwei Titel für die Landkreis-CD „Tausend Takte Blasmusik aus dem Berchtesgadener Land“ eingespielt, 2018 die Polka „Böhmische Liebe“ für die CD „Die Blasmusik zum Schönramer Bier“.

2006 wurden die Jugendkapelle, die Bläserklasse „Die Wilden Bläser“ und eine Gruppe für musikalische Früherziehung ins Leben gerufen.

Neben dem traditionellen Weihnachtskonzert bestreitet die Kapelle seit Jahren am Pfingstsonntag ein Doppelkonzert mit Kapellen aus der näheren und weiteren Umgebung. So wurden Konzerte mit den weitgereisten Musikkapellen aus Massing (Niederbayern), Neunburg vorm Wald (Oberpfalz), Pöham (Pongau), Taxenbach (Pinzgau) und Kastelruth (Südtirol) durchgeführt. Freundschaftliche Kontakte bestehen seit Jahren zur Musikkapelle Pöham und seit 2001 zur Trachtenmusikkapelle Massing,

Besondere Beziehungen unterhalten der Verein und die Musikkapelle außerdem zu den friesischen Freunden aus Schweinebrück, mit denen sie u. a. Fahrten nach Wilhelmshafen, Norderney, Hamburg, Helgoland, Holland, England und Schottland unternahmen.

Anlässlich des 125-jährigen Bestehens im Jahr 2011 wurden eine Festwoche und das 46. Bezirksmusikfest ausgerichtet, u. a. mit einem Konzert der Kastelruther Spatzen sowie einem Festzug mit über 40 teilnehmenden Musikkapellen und mehr als 10.000 Zuschauern.

2013 übergab Mathias Wiesbacher den Taktstock nach 20 Jahren Dirigententätigkeit an Johann Mühlbauer. Dieser führte die Kapelle 2014 zu Erfolgen in der Marsch- und Konzertwertung. Seit 2015 leitet Dr. Thomas Rettelbach die Musikkapelle Ainring.

Der Kapelle gehören derzeit 60 Musikerinnen und Musiker an, 20 Kinder und Jugendliche befinden sich in Ausbildung.

 

Kapellmeister:

Matthias Helminger, Georg Dusch oder Johann Frauenschuh (1886)
Matthias Helminger (1903 - 1913)
Simon Fuchs aus Teisendorf (1913 - 1919)
Franz Eschlberger (1919 - 1933)
Anton Putzhammer (1933 - 1938)
Georg Obermayr (1938 - 1954)
Albert Busch (1954 - 1976)
Peter Hogger (1976 - 1993)
Mathias Wiesbacher jun. (1993-2013)
Johann Mühlbauer (2013-2015)
Dr. Thomas Rettelbach (seit 2015)

Vorsitzende des Musikvereins:

Franz Huber (1949 - 1958)
Johann Reischl (1958 - 1969)
Franz Huber (1969 - 1993)
Reinhard Dusch (1993-2013)
Christian Stehböck (seit 2013)

Vorstandschaft Musikkapelle:

Dirigent: Dr. Thomas Rettelbach

Stellvertretende Dirigentin: Elisabeth Hogger

Vorstandschaft Musikverein:

1. Vorstand: Christian Stehböck
2. Vorstand: Monika Bässler

Kassier: Albert Klinger

Schriftführerin: Caroline Unterreiner